Mit einer eigenen Webseite unabhängig von Facebook werden. Werde zum Webdesigner!

Facebook freut sich über weit mehr als eine Milliarde Nutzer pro Tag. Das ist ein großartiger Erfolg – für Facebook. Das Unternehmen verdient prächtig mit unseren Meinungen, denn alles was wir Posten, unsere gesamte Timeline alle Bilder, Chats, und Videos sind das Eigentum von Facebook. Wir alle Beschenken dieses Unternehmen mit unseren Inhalten, besser gesagt wir arbeiten für Facebook. Aber für wen arbeitet Facebook? Nicht für uns, sondern vielmehr mit uns, soviel zumindest steht fest.

Wer kennt noch MySpace, StudiVZ oder Google Wave?


Diese Giganten vergangenen Zeiten sind heute bedeutungslos oder bereits abgeschaltet. Im Falle von MySpace dem ersten und ehemals größten Sozialen Netzwerk wird deutlich, wie schnell Soziale Netzwerke implodieren können – und mit Ihnen unsere Timelines, Chats und Videos. Letztlich verschenken wir unsere Daten mit jedem Post an Facebook, so will es die AGB, folgerichtig haben wir auch kein Recht daran.

Das ist nicht das Internet


Facebook, Twitter, Instagram sind Social Media Dienste großer Unternehmen, welche uns die Nutzung unter Beachtung Ihrer Regeln gestatten. Aber warum betreiben so wenige von uns eine eigene Homepage? Dein eigenes Blog bietet dir viel mehr Möglichkeiten als Facebook. Dein Blog macht dich zum Webdesigner, Gestalter, Autoren – vor allem jedoch mach es dich unabhängig. Es wird immer dir gehören, genauso wie alles was du als dort als Webdesigner veröffentlichst. Blog-Software wie Wordpress oder dotnetblogengine gibt es kostenlos und mit Ihnen unzählige kostenlose Templates (Blog-Layouts) und Plug-Ins (Zusatzfunktionen). Erfolgreiche Blogger verdienen Geld. Sie können entweder Werbung schalten oder Bezahlte Inhalte aufnehmen, so wie Facebook es mit deinem Profil macht.

Der schnellste Weg zur eigenen unabhängigen Internetseite.


Jimdo, tumblr oder der 1&1 Homepage-Baukasten haben wenig mit einer eignen Webseite zu tun. Hier nutzt du wiederum nur einen Service. Wordpress hingegen ist die aktuell am häufigsten genutzte Blogsoftware. Kostenlos und Open Source macht dich Wordpress zum Webdesigner. Als sogenanntes Content Management System musst du mit Wordpress nicht Programmieren um deine Internetseite zu bearbeiten. Eine einfache Oberfläche erlaubt es dir Texte, Bilder oder Videos sofort auf deinem Blog zu veröffentlichen. Diese Dinge ergeben deine Wordpress-Blog-Homepage und machen dich zum Webdesigner:

Webserver (Speicherplatz)
Internetadresse
Blogsoftware
Wenn du dich für technische Dinge interessierst kannst du die Wordpress-Software selbst installieren. Hier kommst du mit Servern und Datenbaken in Berührung. Alternativ installieren dir viele Anbieter Wordpress kostenlos, sodass du gleich anfangen kannst. Die Preise für den Web-Speicherplatz inklusive deiner Webadresse (z.B. www.mein-webdesign-blog.de) variieren je nach Anbieter zwischen 3 – 9 € im Monat. Zwei Angebote für schlüsselfertige Blogs:

Wordpress kostenlos mit estugo
1&1 Wordpress kostenlos