Umzug unserer Agentur für Webdesign und Suchmaschinenoptimierung nach Berlin Mitte

Umzug unserer Webdesign- und SEO-Agentur

Einige wissen es bereits: In den letzten Monaten haben Sascha und ich viel Zeit in die Suche nach neuen Agenturräumen investiert. Umso glücklicher sind wir nun, dass morgen der letzte Teil des Umzuges unseres Webdesign- und SEO-Offices stattfindet. Haben wir uns bisher ein Standort mit unserem Mietfotostudio geteilt, erhält jedes Unternehmen nun eigene Räume und vergrößert sich damit zugleich. Die Suchmaschinenoptimierer und Webdesigner ziehen nach Berlin Mitte, genauer gesagt an das schöne Berliner Engelbecken.

Berlin ist nicht München oder Hamburg, viel jedoch fehlt nicht mehr, zumindest was den Immobilen-Markt anbelangt – auch für Unternehmen veranstalten Vermieter inzwischen ein regelrechtes Casting oder präsentieren teils baufällige Bruchbuden zu sagenhaften Konditionen.

„Aber die Türen sind ganz schön, oder?“


Zwei unsere Immobilien-Highlights gehen so: Gemeinsam mit einem Makler und seiner angehenden Mitarbeiterin stehen wir erwartungsvoll vor einer vielversprechend großen Stahltür. Als das einfallende Licht beim Öffnen der Tür den Raum langsam erhellt, erschließen wir einen bunkerartigen, nassen Bereich. Der Putz rieselt von der Decke, so wie Schneeflocken im Winter. Pfützen auf dem Boden brechen sanft das Licht, eine alte querliegende Waschmaschine und heruntergerissene Stromkabel runden die urbane Gemütlichkeit gekonnt ab. Die Stille nutzend flüstere ich „Sagen Sie uns einfach, wenn wir in Ihren Räumen stehen, also wenn Ihre Besichtigung beginnt!“. „Das sind Ihre Räume“, sagt der Makler. Gute Witze, ich meine solche, wo jeder wahrhaft und unwillkürlich lachen muss, ergeben sich, wenn die Pointe vollkommen unerwartet und trocken serviert wird – so wie hier.

Gerade der angehenden Mitarbeitern möchte ich ihre dritte oder vierte Besichtigung nicht verhageln, also lache ich – nach innen. Zuckend und mit Tränen in den Augen setzen wir die Erkundung fort. „Dieses Loch da im Boden, das muss so bleiben“, sagt der Makler „da sind Leitungen drunter.“ piepst Sie gekonnt. Als ich eine siffige an die Wand gelehnte Tür anstarre, gibt die angehende Maklerin noch einmal alles: „Aber die Türen sind doch ganz schön, oder?“ – jetzt kann ich einfach nicht mehr, lachend suche ich den Weg zurück ins Tageslicht. Ich bin nicht böse, wirklich nicht – denn das war es echt wert.

Jede Besichtigung beginnt mit einer Tür: welche, vom Hausverwalter schwungvoll geöffnet, den Blick auf einen möglichen, vielversprechenden Standort freigibt. So stehen wir nun zu dritt in diesem Raum. Immer dann, wenn etwas fehlt, erkenne ich das sehr schnell. So wie hier. „Wir benötigen doch mindestens drei Räume.“ Und genau das schätze ich an Hausverwaltern, Sie haben Lösungen, und seine Lösung funktioniert so: „Einen Raum sehen Sie hier, dann haben wir noch zwei weitere im 2. und 3. Stockwerk.“. Tja, was soll man dazu sagen? Außer, dass wir mit drei getrennten Räumen nicht sehr weit von einer günstigen Homeworking-Lösung entfernt sind.

Es hat uns hin und wieder Freude bereitet, mit Hausverwaltern und Maklern zu sprechen, welche gar nicht abwarten konnten, uns Ihre Kostennoten überreichen zu dürfen. Doch jetzt präsentieren wir unsere neuen Agentur-Geschäftsräume: Webdesign, Suchmaschinenoptimierung und Beratung am Legiendamm 4 in Berlin Mitte:

BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD BILD